Individuelle Trainings

Bei Trainingsbedarf mit sehr individueller Anforderungsstruktur, z.B. im Zusammenhang mit bestehenden Arbeitsverhältnissen, werden durch das Berufsförderungswerk Halle Einzel- bzw. Kleingruppenschulungen in folgenden Bereichen angeboten:

Schulung an elektronischen Hilfsmitteln

Von lebenspraktischen Fertigkeiten über Mobilität und Orientierung bis hin zum Umgang mit elektronischen Hilfsmitteln – oftmals sind blinde und sehbehinderte Menschen auf ein individuelles Training angewiesen, wollen sie Alltag und Beruf erfolgreich meistern. Dafür bietet das Berufsförderungswerk Halle Einzel- und Kleingruppenschulungen. Register to read more...

Lebenspraktische Fertigkeiten

Von lebenspraktischen Fertigkeiten über Mobilität und Orientierung bis hin zum Umgang mit elektronischen Hilfsmitteln – oftmals sind blinde und sehbehinderte Menschen auf ein individuelles Training angewiesen, wollen sie Alltag und Beruf erfolgreich meistern. Dafür bietet das Berufsförderungswerk Halle Einzel- und Kleingruppenschulungen. Register to read more...

Mobilität und Orientierung

Von lebenspraktischen Fertigkeiten über Mobilität und Orientierung bis hin zum Umgang mit elektronischen Hilfsmitteln – oftmals sind blinde und sehbehinderte Menschen auf ein individuelles Training angewiesen, wollen sie Alltag und Beruf erfolgreich meistern. Dafür bietet das Berufsförderungswerk Halle Einzel- und Kleingruppenschulungen. Register to read more...

Schulung von Mitarbeitern im Umgang mit blinden sehbehinderten und KollegInnen

Die Arbeit mit sehbehinderten bzw. blinden Menschen stellt eine besondere Herausforderung für die MitarbeiterInnen von Unternehmen dar, die sich besonders im sozialen Umgang mit den Betroffenen widerspiegelt. Vom Einfühlungsvermögen der Mitarbeiter hängt es ab, ob sich der sehbehinderte bzw. blinde Mensch ernstgenommen, verstanden und wohl fühlt. Register to read more...

Ihre Ansprechpartnerin:

Elke Busching

Kontakt- und Clearingstelle
Elke Busching

Tel.: 0345 1334-666

Zum Leitbild des BFW Halle

 Berufsperspektiven für Menschen mit Seheinschränkungen